WILLKOMMEN

Adalbert-Stifter-Schule Nürnberg

Grund- und Mittelschule

Schule ist gesund!

Kerrygold-Tag am 23.März 2012


„Menüs wie bei den Fastfood-Ketten“ (Text: J. Bär)
Vier Wochen hatten die Mädchen und Jungen der Klassen 7M und 7a der Adalbert-Stifter-Schule/ Nürnberg darauf hin gearbeitet, wie bei McDonalds oder Burger King in ihrer Schule „gesundes Fastfood“, nein…. „gesundes Fitfood“ anzubieten. Diese Zeit war nötig, um bei zwei Wochenstunden im Fach Soziales (Frau Bär) und ähnlichem Stundenaufwand in Arbeit/Wirtschaft/Technik (Frau Rusch), dem Ziel einer neuen Art der Pausenverpflegung näher zu kommen. Inspiriert durch den Kerrygold-Wettbewerb machten sich alle mit Feuereifer daran, neue Ideen zu kreieren, zu prüfen und schließlich zu planen. Selbst ein eigenes „Fitfood–Logo“ wurde entwickelt und die kleine Mannschaft der Schülerfirma (ESSBAR) damit neu ins Gespräch gebracht und kräftig motiviert.
Der Sinn und die Aufgaben des Marketings, Erstellen von Handzetteln, Plakaten u.ä. wurden in Arbeits-und Wirtschaftslehre erörtert und geplant.
Viele verschiedene Rezepte (auch von der Kerrygold-Rezeptauswahl) und Speisen wurden im Fach Soziales ausprobiert, den Mitschülern und Lehrern zum Testen angeboten, bewertet und schließlich zu diesen drei Menüs kreiert:


Menü 1 : frischer Hamburger mit Obstsnacks und Apfelsaftschorle

Menü 2 : Countrypotatoes mit Käse-Weintraubenspießen und Apfelsaftschorle

Menü 3 : Butterbreze mit Gemüsesnacks und Trinkjoghurt


Bei der Zusammenstellung der Menüs spielten der ernährungsphysiologische Aspekt (Anteil Kohlenhydrate, Eiweiß, Vitamine, Mineralstoffe und Getränk) zusätzlich zur Geschmacks- und Herstellungsvariante eine große Rolle. Es sollte ja ein „Fit Food“(= Fitmacher!) sein!
Die Menüteile wurden in Menü-Papiertüten (=Fastfood!) verpackt, beschriftet und zum Kauf angeboten oder gemäß der Vortagesbestellung in die Klassen ausgeliefert. So konnte jeder sein Menü verzehren, wo er wollte……im Klassenzimmer, im Freien……
Natürlich gab es die Menübestandteile auch einzeln zu kaufen, erweitert um das beliebte Schnittlauchbrot und Leberwurstbrot mit Essiggurke.
Große Plakate und Vorbestellungen machten die Versorgung aller Schülerinnen und Schüler möglich. Wir produzierten ca. 200 Menüs und viele Einzelangebote mit guter Resonanz.
Der Vorbereitungs-und Arbeitsaufwand lohnte sich für unsere Schülerinnen und Schüler, die diesen Aktionstag prima unterstützten und die attraktiven Angebote testeten und verzehrten.
Trotz einiger kleiner Stolpersteine am Anfang—Fertigungsengpass für Umfang des Direktverkaufs----war es eine gelungene Veranstaltung und letztendlich waren alle versorgt und zufrieden.
Die Schülerinnen und Schüler engagierten sich sehr stark mit viel Spaß und Einsatzbereitschaft, ja sie wuchsen regelrecht über ihre Grenzen hinaus. Sie waren mächtig stolz, mit Hilfe des T-Shirts zu zeigen, dass sie Akteure des Projekts waren und damit eine wichtige Aufgabe hatten. Alles in allem war es eine schöne, lehrreiche und begeisternde Aktion, deren Anstoß wir dem Kerrygold Wettbewerb verdanken!
Wir, die Schülerinnen und Schüler und die Lehrerinnen Frau Bär und Frau Rusch, haben uns sehr gerne in dem großen Maß für eine neue tolle Idee arrangiert, die den täglichen Pausenverkauf inspiriert und das Pausenverpflegungsangebot erheblich erweitert.
Wir wissen, es winken interessante Preise und die Adalbert-Stifter-Schule hofft mit ihrer guten Idee, dem „Fast Food Menü“, eine gute Gewinnchance zu haben.

Und so sah das dann aus:

Reger Zulauf ...

... bei Menüs in der Tüte...

... oder bei Menüs ohne Tüte!

PS: Es hat gut geschmeckt!

Aktualisiert (Montag, den 16. April 2012 um 13:13 Uhr)