WILLKOMMEN

Adalbert-Stifter-Schule Nürnberg

Grund- und Mittelschule

Die Abschlussfeier der 9.+10. Klassen

Tja, da war es wieder soweit. Der Abschluss-Feierabend. Unsere 9.- und 10.-Klassschüler verlassen uns. Zwar regierte zunächst noch der Optimismus und die Freude über die nun neu hinzugewonnene Freizeit und "Ent-Pflichtung", aber wenn der Abend dann fortschreitet, rollen doch so einige Tränen. Schön und traurig liegen also oft nah beieinander.

Aber - genug bemitleidet. Es gibt eine Reihe schöner Fotos: Und die wollen wir niemand vorenthalten ...

Keine Schule - das stimmt freudig!

Auch die andere Seite der Aula denkt sich: "Keine Schule - kein Problem!"

Aber auch die Lehrerinnen der Abschlussklassen sinnieren womöglich: "Keine Schüler - keine Probleme!"

Und so genießt man also einhellig positiv diesen relaxten Abend ...

... und lauscht ein wenig der Musik der Schulband ...

... oder den Worten des Schulleiters ...

... oder schaut sich in Ruhe die Ehrung der Schulbesten an.

- Vielen Dank hier noch an den Elternbeirat, der (gemäß alter Tradtion) die Kinogutscheine für die Schulbesten organisierte und finanzierte! -

Hm. Etwas Trauriges noch zum Schluss.

Abschluss heißt Abschluss. Und leider müssen wir unsere Schulband nahezu komplett "entlassen". Wir können ja schließlich keinen sitzen lassen, nur damit uns die Band erhalten bleibt. Also lassen wir euch - ungerne! - gehen. Es war eine schöne Zeit mit euch: Vielen Dank euch für die vielen unterhaltsamen Auftritte!!! Wir hoffen ihr bleibt der Musik treu.

Vielen Dank auch an die Organisatoren dieses Abend - Frau Pröschel, Frau Nell, Frau Keller Zenk und Frau Leinfelder, sowie allen Schülern, die mitgeholfen haben, diesen wirklich schönen Abend zu realisieren. Richtig viel Arbeit hatte auch Herr Sorger - der, obwohl er gerade seine "Band" verloren hatte, auch abends noch lange räumte.

Wir hoffen, dass Herr Sorger die Kraft findet, eine neue Schulband aufzubauen. Und die Geduld dafür.

Euch Schülern wünschen wir jedenfalls alles Gute und auch das nötige Quentchen Glück in Zukunft, um sich notfalls auch durch das Leben zu mogeln - wenn es mal anders nicht klappt!

Aktualisiert (Montag, den 21. Juli 2014 um 16:36 Uhr)