WILLKOMMEN

Adalbert-Stifter-Schule Nürnberg

Grund- und Mittelschule

Praktische Prüfung in Sport 2015

Die Prüfung wird in einer Mannschaftssportart und einer Einzelsportart abgelegt. Für alle Schüler sind in der theoretischen Prüfung die Regelkenntnis der beiden gewählten Sportarten und der Bereich Gesundheit, Fairness, Kooperation verbindlich zu lernen.

1. Basketball (Mannschaftssportart)

A) Spieltechnische Fähigkeiten

 

 

1. Passen und Fangen in der Bewegung

2. Slalomdribbling

3. Korbleger

4. Positionswurf

 

B) Spielbeobachtung

 

Taktik, Spielverhalten, Regelkenntnis, Technik, Einsatzbereitschaft, Fairness

 

 

2. Fußball (Mannschaftssportart)

A) Spieltechnische Fähigkeiten

 

 

1. Slalomdribbling

2. Annahme des Balles - flaches Zuspiel (Fußinnenseite, Sohle)

- hohes Zuspiel (Brust, Kopf, Oberschenkel)

3. Torschuss - nach Zuspiel flach

- nach Zuspiel hoch

 

B) Spielbeobachtung

 

Taktik, Spielverhalten, Regelkenntnis, Technik, Einsatzbereitschaft, Fairness

 

 

3. Handball (Mannschaftssportart)

A) Spieltechnische Fähigkeiten

 

 

1. Passen und Fangen in der Bewegung

2. Führen des Balles - nach Prellen des Balles

- nach Anspiel vom Partner

- Schlagwurf

3. Ballführung und Torwurftechnik - Sprungwurf

4. Fallwurf nach Anspiel vom Partner und vorausgehender Drehung

 

B) Spielbeobachtung

 

Taktik, Spielverhalten, Regelkenntnis, Technik, Einsatzbereitschaft, Fairness

 

 

4. Volleyball (Mannschaftssportart)

A) Spieltechnische Fähigkeiten

 

 

1. Oberes Zuspiel

2. Unteres Zuspiel

3. Schmetterschlag - nach gehaltenem Ball

- nach Zuspiel

4. Angabe

 

B) Spielbeobachtung

 

Taktik, Spielverhalten, Regelkenntnis, Technik, Einsatzbereitschaft, Fairness

 

 

5. Leichtathletik (Einzelsportart)

Die Leichtathletik-Prüfung ist ein Dreikampf. Auf die einzelnen Leistungen gibt es Punkte, die dann anhand eines Bewertungsschlüssels die Note in Leichtathletik ergeben.

 

Die Einzeldisziplinen sind Lauf Mädchen 100 m oder 800 m

Jungen 100 m oder 1000 m

Sprung Weitsprung oder Hochsprung

 

Wurf Ballweitwurf (200 g)

 

6. Badminton (Einzelsportart)

A) Spieltechnische Fähigkeiten

 

 

1. kurz – kurz – lang

a) hoher Aufschlag – Drop – Netzdrop – Unterhandclear – Drop usw.

Kriterien:

b) differenzierte Ausführung der Schlagarten

c) flüssiges Zustandekommen und Anhalten der Komplexübung über

mehrere Ballwechsel

d) Laufbereitschaft, -arbeit

 

2. Demonstration eines hohen Aufschlags

Kriterien:

a) Aufschlag von der Netzlinie in das diagonale Feld gegenüber

b) Treffpunkt des Balles unterhalb der Taille

c) Zielpunkt im hinteren Bereich des Feldes (Zielbereich markieren)

d) Hohe Flugkurve

3. Spiel am Netz

Kriterien

a) Antizipation

b) Ballgefühl

c) Wechsel Vorhand/ Rückhand

d) Möglichst hoher Treffpunkt

 

B) Spielbeobachtung

 

Taktik, Spielverhalten, Regelkenntnis, Technik, Einsatzbereitschaft, Fairness

 

Kriterien

a) Spieltaktik (kein Federball, sondern Ausspielen des Gegners)

b) Stetige Rückkehr in die zentrale Position

c) Laufarbeit

d) Ansätze einer Schlagtechnik (Überkopf, Unterhand, Schlägerhaltung usw.)

 

 


Die Note für den gesamten Sport-Quali

setzt sich aus drei Einzelnoten zusammen.

(Einzelsportart + Mannschaftssportart + theoretische Prüfung) : 3

 

Nürnberg, 30.01.15

 

Eva Thiel, Sportwart