WILLKOMMEN

Adalbert-Stifter-Schule Nürnberg

Grund- und Mittelschule

Theaterbesuch der ersten Klassen

Theaterbesuch der ersten Klassen

Die ersten Klassen erwartete zu Beginn der Adventszeit eine besondere Überraschung: Das GEIZA lud alle Kinder zu einem weihnachtlichen Theaterstück von Wolfgang Tietz ein. Herr Dietz betreibt das Figurentheater REGENBOGEN in Gräfenberg und hat viele Stücke im Repertoire, die das Thema „interkulturelles Konfliktmanagement“ auf spielerische und kindgerechte Art und Weise verarbeiten.

In dem Stück „Sirin wünscht sich einen Weihnachtsbaum“ sprach Herr Dietz wechselnde Rollen und arbeitet mit der Handpuppe Sirin. Das Familienstück für Kinder ab sechs Jahren entsandt nach einem Kinderbuch des türkischen Autor Habib Bektas. Sirin ist die kleine Tochter von Herrn Yilmaz. Die Familie stammt ursprünglich aus der Türkei, Papa arbeitet jedoch schon einige Zeit in Deutschland. Wie viele ihrer Freunde auch, will Sirin Weihnachten feiern und wünscht sich einen Weihnachtsbaum. Doch ihr Vater ist dagegen, christliche Feste für sich zu übernehmen. Er erklärt seiner Tochter, dass sie in ihrer Religion andere Feste feiern.


Für Sirin entsteht ein großer Konflikt. Dieser Konflikt wird in dem Stück nun für Kinder sehr einfühlsam erklärt und letztendlich auf eine ganz besondere Art und Weise gelöst. Denn: Da wir alle „unter dem gleichen Himmel leben“ (Zitat aus dem Stück), so können wir doch alle von unseren Festen etwas an andere abgeben und uns gegenseitig einladen!


Die Kinder lauschten sehr aufmerksam und wir alle sollten versuchen, die Botschaft des Stückes bei uns umzusetzen!

Aktualisiert (Dienstag, den 08. Dezember 2015 um 20:51 Uhr)