WILLKOMMEN

Adalbert-Stifter-Schule Nürnberg

Grund- und Mittelschule

Religion in den ersten Klassen

Religion in den ersten Klassen

Wie ist Gott? Wie kann man sich Gott vorstellen?

Diese Fragen stellten sich die Kinder in den ersten Klassen im katholischen Religionsunterricht. Gott ist nicht nur für Kinder, sondern oftmals auch für Erwachsene nicht zu begreifen. Deswegen greift die Bibel auf Vergleiche und Bilder zurück, die für Menschen damals wie heute gut vorstellbar sind.

Die Erstklässler beschäftigten sich zunächst mit Berufen, die es zur Zeit Jesu gab: Bauern, Töpfer, Fischer, Zöllner, Hirten, … Anschließend erfuhren die Kinder anhand jeweils einer Geschichte, wie Jesus den Menschen von Gott erzählt.

In einer Geschichte beschreibt Jesus Gott wie einen guten Hirten, der sich um alle Schafe der Herde kümmert. Wenn ein Schaf verloren geht oder vom Weg abkommt und sich verläuft, so macht sich der Hirte auf die Suche nach diesem verlorenen Schaf. Dem Hirten ist jedes Schaf wichtig.

Und so wie dem Hirten jedes einzelne Tier der Herde wichtig ist, so ist bei Gott jeder einzelne Mensch wichtig – auch wenn wir mal vom Weg abkommen! Diese bildhafte Sprache war selbst den Erstklässlern verständlich.

Voller Freude bastelten die Schüler am Ende der Stunde eine Schaf-Collage und waren sichtlich stolz auf das Ergebnis ihre Gruppenarbeit.


Aktualisiert (Donnerstag, den 10. März 2016 um 21:05 Uhr)