WILLKOMMEN

Adalbert-Stifter-Schule Nürnberg

Grund- und Mittelschule

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Der Vorlesewettbewerb des deutschen Buchhandels fand heuer bereits zum 60. Male statt. Und auch unsere Schule hat daran teilgenommen.

Seit den Herbstferien wurde in den beiden 6. Klassen viel gelesen und das Vorlesen und die Lesetechnik geübt. Lesetechnik, das heißt, sicher und flüssig vorlesen, mit deutlicher, gut verständlicher Aussprache, angemessenem Tempo und sinnvoller Betonung.

In jeder Klasse wurden die besten Leser ermittelt, die dann am Vorlesewettbewerb teilnehmen sollten. Dort muss jeder Teilnehmer vor Publikum ein eigenes Buch kurz vorstellen und daraus einen selbstgewählten Textabschnitt etwa 3 Minuten lang vorlesen. Vorher wurde bereits ohne Zuhörer aus einem unbekannten Buch, nämlich „Lippels Traum“ von Paul Maar vorgelesen.

In der Jury waren Frau Prechtl und Herr Ruck sowie Oskar Kosinski, Laura-Michelle Cazare, Lilian Weiß, Nadine Müller und Lara Hebel aus der Klasse 9m. Herzlichen Dank noch mal an alle!

Am Montag, den 3. Dezember war es dann soweit - und leider begann es gar nicht wie geplant. Die einzige Teilnehmerin aus der Klasse 6b hatte ihr Buch zuhause vergessen und wollte nicht mehr teilnehmen. Einer der beiden Schüler aus der Klasse 6a war erkrankt, so dass nur noch ein Teilnehmer, nämlich Marko Jug, übrigblieb. Um den Wettbewerb doch noch als Wettbewerb stattfinden lassen zu können, erklärte sich Preston Sirovatka aus der 6a bereit, einzuspringen. Schnell wurde ein ihm bekanntes Buch aus der Schulbücherei organisiert und er las die nächste halbe Stunde, um eine passende Stelle zum Vorlesen auszuwählen.

Beide Schüler haben ihr Bestes gegeben und wirklich gut gelesen. Die Jury hatte eine schwierige Entscheidung zu fällen: Wer wird der Sieger?

Sie entschied sich für Marko, der den Applaus seiner Klassenkameraden und das vom Elternbeirat gestiftete Buchgeschenk strahlend entgegennahm.