Seitenaufrufe : 1242983
Verkehrserziehung in den ersten Klassen
Montag, den 09. November 2015 um 16:41 Uhr

Verkehrserziehung in den ersten Klassen

Wie komme ich sicher zur Schule? Wie überquere ich die Straße am sichersten? Was ist ein Zebrastreifen? Wie erkennen mich die Autofahrer am besten?

All diese Fragen beschäftigten die Erstklässler bis zu den Herbstferien im Heimat- und Sachunterricht. Mit Bildern und Liedern erfuhren die Jungen und Mädchen, was auf dem Schulweg zu beachten ist und welche Möglichkeiten es gibt, eine Straße sicher zu überqueren.


Wir übten auf der Straße vor der Schule und gemeinsam mit dem ADAC in der Turnhalle. Dort wurde für die Kinder ein Zebrastreifen sowie eine mobile Fußgängerampel aufgebaut. In Gruppen durften die Schüler nun abwechselnd Fußgänger und Autofahrer „spielen“. Die Kinder sangen mit dem ADAC-Maskottchen „Adacus“ ein Verkehrserziehungslied und erkannten, wie wichtig es ist, vor dem Überqueren der Straße nach links-rechts-links zu sehen.


Damit die Kinder auch in der dunklen Jahreszeit gesehen werden, erhielten alle Erstklässler von der ADAC Stiftung „Gelber Engel“ eine reflektierende Warnweste geschenkt.


Zuletzt aktualisiert am Montag, den 09. November 2015 um 16:47 Uhr
 


Powered by Joomla!. Designed by: joomla templates vps Valid XHTML and CSS.